Werbung



Reisebericht eingeschickt von Roland:

Nach Jahre des Überlegens und auch einigen Monaten der Planung, ist heuer ein Traum von mir in Erfüllung gegangen. Die Reise nach Neuseeland, konnte nun endlich starten.
Der Flug nach Neuseeland ist aber strapaziöser, als ich mir dachte, da es doch viele Stunden im Jet sind. All dies ist dann schnell vergessen, wenn man erst einmal gut und sicher gelandet ist. Die herrliche Landschaften, die Menschen mit Ihrer Kultur und auch das wunderbare Klima lassen die Zeit schnell vergehen.

Ich wollte meinen Urlaub in Dunedin verbringen, die Stadt beherbergt ca.100 000 Menschen und wurde von schottischen Einwanderern erbaut, was sich auch im Stil der Häuser wieder erkennen lässt. Interessant sind hier die Cafes, die es zu Mengen gibt und die zahlreichen sehr ansprechenden Studentenkneipen.

Aber nicht nur in der Stadt gibt es einiges zu erleben, so kann man auch auf den sehr gut ausgebauten Bundesstraßen viele Ausflüge in die nähere Umgebung machen. Ich habe mir ein Mietauto gemietet, welches in Neuseeland gar nicht so teuer ist und man sehr unkompliziert bekommen kann.

Nicht weit von der Stadt entfernt, sind viele seltene Tiere wie Pinguine, Albatros und sogar Robben zu sehen. Allerdings tut man gut, wenn man nicht mit einer Reisegruppe dort hinfährt, sondern mit den Mietauto. Nur so kann man die Tiere auch sehr schön beobachten, was Tierliebhaber aus der ganzen Welt an diesen Flecken Erde kommen lässt.

Auch die für uns sehr hohen Temperaturen von oft über 30 Grad, sind natürlich herrlich, im Vergleich zu den Temperaturen hier in Deutschland, wo man ja auch im Sommer nur ein paar Tage im Schwimmbad oder auf der Terrasse genießen kann. Ein Besuch am Strand und ein erfrischendes Bad im Meer, ist mir da immer eine willkommene Abwechslung gewesen und so hab ich die Tage in Dunedin voll und ganz genossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Beiträge