Werbung

Sehenswürdigkeiten

Fischerbastei in Budapest – Kein Bauwerk bietet solch einen Stadtüberblick!

Beitrag eingeschickt von Mattias: Meine liebste Sehenswürdigkeit steht in der ungarischen Hauptstadt Budapest. Und ich frage schon mal vorab, ob jemand ein ähnliches Bauwerk kennt, das einen Blick über eine ganze Stadt zulässt. Denn ich bin süchtig nach solchen Bauwerken oder Sehenswürdigkeiten. Also wer etwas Derartiges kennt, bitte unbedingt posten! Weiterlesen

Gibt es schönere Sehenswürdigkeit in Rom als den Petersdom?

Eingeschickt von Mattias: Kürzlich habe ich auf meiner Italienrundreise erstmals den Petersdom in Rom besucht. Die größte katholische Kirche der Welt mit seinen 5 Schiffen ist schon echt beeindruckend. Sie bietet Platz für 60.000 Gläubige. Das ist eigentlich kaum vorstellbar – so eine Kirche würde man hierzulande heute nicht mehr voll bekommen! Ganz besonders gefällt mir dabei der Hochaltar, der genau an der Stelle ist, wo der Apostel Petrus 67 n.Ch. nach seiner Kreuzigung ermordet worden sein soll. Besonders gefallen hat mir auch die bronzene Statue des Baldachin über dem großen Hochaltar. Die Größe des Doms ist ja auch enorm: 187 Meter, und mit dem Eingangstor sogar 218 Meter. Weiterlesen

Reisebericht von Franzisca Letztens habe ich eine Städtereise nach Dresden gemacht. Ich wollte mal wieder ein wenig Kultur genießen und mir die wunderschöne Innenstadt anschauen. Das hat mich richtig zum Verweilen, Bummeln und Entspannen eingeladen. Und während ich die Straßen so entlang lief, stand sie plötzlich vor mir, die Frauenkirche. Weiterlesen

Vor kurzem war ich in Berlin, in der Weltstadt schlechthin. Dort war vielleicht eine Menge los! So viele Menschen, Autos und sonderbare Dinge habe ich noch nie auf einem Haufen gesehen. Besonders beeindruckend fand ich die Gegensätze, die man an jeder Straßenecke findet. Da sitzt halt der bettelarme Obdachlose neben dem Geschäftsmann auf einer Parkbank. Ganz toll konnte ich das auf dem Alexanderplatz beobachten. Weiterlesen

Edinburg Nach meiner ersten Flugreise, auf der ich feststellen musste, dass ich Fliegen nicht vertrage, landeten wir in Edinburgh. Ich war schon ganz gespannt auf die vielen Burgen und alten Schlösser, die ich in so vielen Romanen beschrieben fand. Und tatsächlich stellte sich heraus, dass Edinburg eine wunderschöne alte Stadt ist. Ich konnte an jeder Ecke die vergangenen Zeiten erkennen. Weiterlesen

Mein Mann, der einmal in seiner Junggesellenzeit Mailand besucht hatte, schwärmte immer wieder von der Schönheit und dem Flair, das diese Stadt besäße. Und so ließ ich mich endlich zu einem Wochenendtrip überreden. Wir fuhren mit dem Nachtzug, was ich als super Alternative zum Fliegen empfand. Wir bezogen eine niedliche Pension nicht weit von der Innenstadt entfernt. Jetzt wollte mein Mann mir alles selber zeigen und so zogen wir los Mailand zu erobern. Mich interessierte natürlich in erster Linie das Shopping, wenn man schon mal in Mailand ist, und so besuchten wir das Modeviertel Via Montenapoleon. Traumhafte Boutiquen gibt es dort und ich leistete mir einfach ein paar Kleinigkeiten. Weiterlesen

Ich besuchte meine Verwandten in Wuppertal. Es ist sehr einfach zum Beispiel mit dem Zug dorthin zu gelangen. Man bracht in Wuppertal eigentlich kein Auto, denn die öffentlichen Verkehrsmittel sind gut geeignet, um in jeden auch noch so abgelegenen Winkel der Stadt zu kommen. Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Wuppertals ist die Schwebebahn. Doch für die Wuppertaler gehört das einfach so zum Alltag. Es wird zum Einkaufen benutzt oder für den Schulweg, es gehört einfach genauso zu Alltag wie ein Zug oder ein Bus. Berühmtheit erlangte sie vor allem durch den Elefantenjungen Tuffi, der zu Werbezwecken in die Schwebebahn gedrängt wurde, aber nach einiger Zeit einfach nicht mehr aushielt und in einer Kurve zwischen dem Ortsteil Elberfeld und Barmen einfach durch die Seitenwand brach und mehrere Meter tief in die Wupper sprang. Weiterlesen

Neueste Beiträge