Werbung



Immer wieder zieht es Menschen nicht in den Süden, sondern in heimische Gefilde, um dort ihren Urlaub oder die Ferien zu verbringen.
Da wir, meine Partnerin und ich, auch einmal in Deutschland unseren Urlaub machen wollten, buchten wir im Seebad Boltenhagen, an der Ostsee 10 Tage. Diese Stadt hat uns wegen der vielen Freizeitmöglichkeiten und den Sehenswürdigkeiten angesprochen.

Schon als wir auf der Reise nach Boltenhagen waren, hat uns die Landschaft sehr fasziniert. Die typischen Fachwerkhäuser und auch die Menschen sind für uns ein sehr schönes Gefühl gewesen.

In Boltenhagen hatten wir ein Ferienhaus. Es lag am Strand und so konnten wir jeden Tag zum Baden in die Ostsee gehen. Da die Temperaturen zur Zeit unseres Urlaubs sehr warm waren, konnten wir es voll und ganz genießen. Meine Partnerin war ganz begeistert von den vielen Fischerbooten die am Hafen der Stadt anlegten. Natürlich konnten wir auch den Fischmarkt dort erleben, das muss man einfach gesehen haben.

Mit dem Boot machten wir viele Ausflüge auf die nahegelegenen Inseln. Dort gibt es viel zu sehen und vor allem die Tierwelt ist dort noch meist sehr unberührt.

Im Museum der Stadt gibt es dein Bottle-Schiff Ausstellung. Diese hat mein Interesse sehr geweckt, da es schon etwas unglaublich ist, wie man diese Kunstwerke in die kleinen Flaschen bringt.

Gemeinsam konnten wir dann auch noch viele Wassersportangebote nutzen, die hier gar nicht so teuer für den Touristen angeboten werden.

Auch das Wellnessangebot der Kurstadt lässt nichts zu wünschen übrig. Meine Partnerin genoss einige male die Massagen und auch die anderen Angebote vor Ort, während ich mich an den Sehenswürdigkeiten der Stadt erfreute.

Alles in allem war es ein sehr erfüllter und auch entspannter Urlaub und ich kann diese Gegend als Urlaubsziel nur jedem Reisenden empfehlen, der auf der Suche nach einer deutschen Urlaubsregion ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Beiträge