Auf nach Australien: Zeugnis übersetzen und beglaubigen lassen

So einige Deutsche sehnen sich danach, nach Australien auszuwandern. Hierbei handelt es sich um eine riesiges wunderschönes Land, welches von tropischem Klima und einer unfassbaren Natur geprägt ist. Darum wollen wir uns heute anschauen, wann und wie man sein Zeugnis übersetzen und beglaubigen lassen muss, wenn man nach Australien auswandern möchte.

Wann man ein Zeugnis übersetzen lassen muss

Aus einigen Gründen kann es nötig werden, das eigene Zeugnis übersetzen zu lassen. Will man beispielsweise einwandern, so kann es gut sein, dass die örtlichen Behörden nach entsprechenden Papieren fragen. Da diese Menschen nun deutsche Papiere nicht lesen können, muss man sie natürlich übersetzen lassen. Auch wer auf Stellensuche ist, muss entsprechenden Arbeitgebern Zeugnisse vorlegen, die diese auch verstehen können. Bei jeder Zeugnisübersetzung ist nun wichtig, das es sich um eine amtliche Übersetzung und um eine beglaubigte Übersetzung handelt. So muss man das offizielle Dokument amtlich beglaubigen lassen, damit es auch wirklich als staatliches Dokument gilt.

Von welcher Sorte Zeugnis ist die Rede?

Nicht alles, was als ein Zeugnis betitelt wird, muss man amtlich übersetzen und beglaubigen lassen. Prinzipiell zählen folgende Zeugnisse hierzu:

  • Arbeitszeugnisse
  • Schulzeugnisse
  • Zeugnisse vom Studium
  • Weitere Zeugnisse von der Schule

Will man ein Schulzeugnis übersetzen lassen, beispielsweise weil man eine akademische Karriere verfolgen möchte, so muss natürlich im Nachhinein feststehen, dass es sich nach wie vor um ein staatliches Dokument handelt und nichts gefälscht wurde. Könnte man entsprechende Arbeitszeugnisse einfach unbeglaubigt durchgehen lassen, könnte man sich selbst Zeugnisse schreiben und sich in den Himmel loben. Da genau das natürlich nicht passieren darf, muss eine amtliche Beglaubigung stattfinden.

Wichtig: Professionell oder gar nicht

Wer sich seine Berufsanerkennung und den weiteren Lebenslauf nicht nehmen lassen möchte, der sollte auf jeden Fall einen professionellen Anbieter für die Übersetzungen suchen. Wie bereits erwähnt, müssen so einige Zertifikate und Auszeichnungen an entsprechende Übersetzer ausgestellt werden, bevor sie im Namen des Staates Übersetzungen tätigen dürfen. Folglich sollte man bloß nicht den Fehler begehen, eine Übersetzung bei jemanden zu veranlassen, der über diese Zertifikate nicht verfügt.

Wer sicher und online sein Zeugnis auf Englisch übersetzen lassen möchte, sollte den Link anklicken. Hier findet man beste Übersetzungen ins Englische, die auch für die Ausreise nach Australien tauglich sind.

Weshalb man jemanden von der NAATI braucht

Wer in Australien staatlich Übersetzungen tätigen möchte als Übersetzer, muss von der NAATI (National Accreditation Authority for Translators and Interpreters) akkreditiert worden sein, damit entsprechende Zeugnisse als offiziell gelten. Zusätzlich wird man vielleicht mit dem Begriff des australischen Übersetzungsvereines AUSIT (Australian Institute of Interpreters and Translators) konfrontiert werden, hierbei handelt es sich lediglich um den umfassenden Übersetzungsverein.

Lieber nochmal checken lassen

Bevor man eine kostspielige Übersetzung veranlasst, diese Übersetzung irgendwohin schickt oder überhaupt weitere Schritte übernimmt, sollte man die Papiere lieber doppelt und dreifach abchecken. Für jeden Fehler, der vorliegt, haftet man selbst und man muss selbst die Verantwortung dafür übernehmen. Nervig ist daran einfach, dass jedes Problem doppelt und dreifach so viel Arbeit hervorruft, wenn man es im Nachhinein beheben möchte. Darum sollte man lieber noch weitere Quellen aufsuchen, wie beispielsweise diese, um sich ein noch besseres Bild von der Gesamtsituation machen zu können.

Fazit

Wie wir sehen konnten, ist es Pflicht, dass man etwaige Zeugnisse professionell von staatlich geprüften Übersetzern übersetzen und beglaubigen lässt, wenn man das Ziel verfolgt, nach Australien auszuwandern. Dortige Institutionen und Unternehmen können selbstverständlich kein Deutsch, weshalb man die eigenen deutschen Formulare in die englische Sprache übersetzen lassen muss. Dabei sollte man immer im Hinterkopf behandeln, dass lediglich vom Staat geprüfte Übersetzer dazu fähig und ermächtigt sind, entsprechende Übersetzungen anzustellen. Darum sollte man sich auf jeden Fall einen solchen Anbieter suchen.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.